Antenne Bayern weigert sich...

Veröffentlicht auf von Alice

Hallo ihr Lieben :)

Bei uns heißt einer unserer Radio-Sender "Antenne Bayern". Dort läuft momentan die Aktion, dass man eine Rechnung einschicken kann und sobald diese gezogen wird hat man 3 Songs Zeit bei der kostenlosen Studiohotline anzurufen. Wenn man innerhalb dieses Zeitraums angerufen hat, wird die Rechnung übernommen.

Nun wurde aber (ich glaube es war gestern oder vorgestern xD) eine Rechnung gezogen, die für ziemlich viel Aufregung sorgt.

Es wurde eine Rechnung gezogen von einem Thailand Urlaub mit dem Zusatz, dass es sich um eine Männergruppe handelt, die dort Urlaub gemacht hat / machen möchte, weil sie großes "Interesse" an Thai- Frauen hat. Daraufhin hat der Moderator Wolfgang Leikermoser gemeint, dass er den Menschenhandel nicht unterstützt und es ihm egal ist, wenn er -was die Folge vom Spielregelbruch ist- 500 000€ zahlen muss.
Mit den Worten: "Jeder von Ihnen kann mich verklagen... und wissen Sie was? Verklagen Sie mich, wenn Sie möchten." Und hat die Rechnung zerissen!

 

Ich persönlich fand es großartig von ihm, andere hätten "einfach nur ihren Job" gemacht und den Mist bezahlt, aber er hat einen eigenen Kopf zum denken...

Was haltet ihr davon? Hätte er die Rechnung bezahlen sollen?

 

 

hello3

Veröffentlicht in Aktuelles Thema

Kommentiere diesen Post

Martina 10/25/2011 12:49


also ich verstehe den Moderator, ich würd mich auch weigern denen das Geld zu zahlen, es geht bei dem Gewinnspiel sicher nicht darum "sowas" zu unterstützen :P


Alice 10/26/2011 18:25



ja :D
ich find das auch echt toll vom moderator dass er seinen eigenen kopf dafür hinhält obwohl er das nicht müsste :>



Fan 10/20/2011 21:14


Ich habe das früh live gehört. Im Studio dort war ja wirklich kurz eine Diskussion drüber - ob man nun die Spielregeln einhält oder nicht.
Das Begleitschreiben zu der E-Mail war wohl auch noch etwas geschmacklos und ließ keinen Zweifel am Ziel dieser "Urlaubsreise".

Der Moderator hat sich dann letztendlich dafür entschieden, diese Rechnung nicht zuzulassen.

Wie mittlerweile berichtet wurde, konnte er sich eigentlich gar nicht juristisch richtig verhalten. Entweder Strafe, weil er die Regeln eines Gewinnspieles nicht eingehalten hat ... oder Beihilfe
zum Menschenhandel.

Von daher hat er das einzig richtige gemacht, um sein eigenes Image und das des Radio-Senders zu retten. Für Antenne Bayern wäre ein Gerichtsverfahren nur gute publicity... immerhin der
meistgehörte Radiosender (sogar in Deutschland, glaub ich).

..und ja, ich finde die Entscheidung richtig!


Alice 10/20/2011 21:57



ja ich war auch live dabei :)
das ist aber wirklich geschmacklos und ... ich weiß nicht ich finde keine worte dafür -.- was denken diese typen sich eigentlich... ich mein.. sowas sollte einem doch schon peinlich sein aber die
sind ja sowas von stolz drauf, dass die das noch öffentlich ans radio schicken müssen etc.. da verliert man echt den glauben an die menschheit bei sowas >.<