Haruka und der Zauberspiegel

Veröffentlicht auf von Alice

 


(Davon gibt's leider nur den japanischen Trailer)

 

Japans Antwort auf Alice im Wunderland (oder Dorothy aus "Der Zauberer von Oz", der hier genau so zitiert wird) steigt hinab in die Unterwelt.

Als kleines Mädchen hat die heute sechzehnjährige Haruka ihrer früh verstorbenen Mutter versprochen, einen gemeinsamen Handspiegel stets in Ehren zu halten. Später hat sie den Spiegel dann vergessen, was sie nun bedauert. Um ihn zu finden, besucht sie einen Schrein im Wald. Dort stößt sie auf eine kleine, fuchsähnliche Kreatur, die sich mit einem Spiegel (ganz wie dem ihren!) unter die Erde davon macht. Haruka eilt ihr hinterher und stößt auf eine fantastische Unterwelt. Dort regiert ein böser Baron, der längst mal gestürzt gehört. 

 

 

 

Eigene Meinung:

Der Film hat tatsächlich Züge von Alice im Wunderland, kommt jedoch nicht ansatzweise hin :/

Ich persönlich fand ihn etwas leblos animiert und nicht allzu gut umgesetzt, trotzdem ist es eine sehr interessante Geschichte und ein schöner Einblick in eine andere Kultur. Wer Animes, japanische Geschichten und süße Kreaturen mag, kann sich den Film gerne mal anschauen :/

Der Film ist nicht der BURNER aber ... niedlich.

 

 

hello3

Veröffentlicht in Filme-Serien

Kommentiere diesen Post