Tatsächlich... Liebe

Veröffentlicht auf von Alice

Trailer:


Genre: Liebeskomödie
Filmdauer: 135 Minuten 


In einer episodisch miteinander verknüpften und sich kreuzenden Handlungen haben eine ganze Reihe Charaktere in den letzten 5 Wochen vor Weihnachten angenehme und traurige Erlebnisse rund um das schönste Gefühl der Welt.
Der schon abgehalferte Entertainer Billy Mack (Bill Nighy) startet ein Comeback mit einer furchtbaren Coverversion und läßt trotzdem beabsichtigt kein Fettnäpfchen aus.
Zwei Nacktdarsteller verlieben sich; ein junger Mann glaubt, den wilden Sex in Amerika zu finden; ein verlassener Autor (Colin Firth) findet sein Glück bei einer Hausangestellten, die ihn nicht verstehen kann; Juliet (Keira Knightley) versucht, den spröden besten Freund ihres Gatten für sich zu erwärmen, was sie gar nicht nötig hat, wie sie allmählich mitbekommt; Daniel (Liam Neeson) kommt als frischgebackener Witwer nicht zum Trauern, weil er seinen verliebten elfjährigen Stiefsohn aus seinen Nöten befreien muß; Daniels Cousine Karen (Emma Thompson) muss zusehen, wie sich ihr Mann Harry (Alan Rickman) den Avancen seiner Sekretärin Mia (Heike Makatsch) immer weniger erwehrt; Harrys Angestellte Sarah (Laura Linney) soll sich endlich dazu durchringen, ihren angebeteten Kollegen Karl zu daten, doch ihr ständig klingelndes Handy kommt dazwischen.
Und über all dem schwebt auch noch Karens Bruder, der frischgebackene Prime Minister (Hugh Grant), der sowohl mit seinen Gefühlen für seine Büroangestellte Natalie als auch mit dem gierigen US-Präsident (Billy Bob Thornton) zu kämpfen hat...
(Inhaltsangabe von: Moonshade)



Meiner Meinung nach hat dieser Film alles was eine guter Film braucht.

Ich kann nur sagen: Schaut ihn euch an!

Hier meine Lieblingsstelle:

 



Alice3
 

Veröffentlicht in Filme-Serien

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post